eiko_list_icon Transport von Schutzausrüstung

Sonst. technische Hilfeleistung
Sonstiges
Zugriffe 242
Einsatzort Details

St. Pölten
Datum 08.12.2020
Alarmierungszeit 12:00 Uhr
Einsatzende 15:20 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 20 Min.
Alarmierungsart Persönlich
Mannschaftsstärke 2
eingesetzte Kräfte

FF Neulengbach-Stadt
FF Inprugg
    FF Markersdorf
      FF Raipoltenbach
        FF Unter Oberndorf
          FF Neustift-Innermanzing
            FF Brand-Laaben
              FF Totzenbach
                Fahrzeugaufgebot   VF
                Sonstiges

                Einsatzbericht

                Am 8. Dezember wurde der 3. Zug der 17. Bereitschaft des Katastrophenhilfsdienstes des NÖ Landesfeuerwehrverbandes eingesetzt, um Logistikaufgaben bei der Vorbereitung der COVID19-Massentestungen zu übernehmen. Der 3. KHD-Zug, welcher aus Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Brand Laaben, Inprugg, Markersdorf, Neustift-Innermanzing, Neulengbach-Stadt, Raipoltenbach, Totzenbach und Unter-Oberndorf besteht, rückte nach St. Pölten ab, wo zahlreiche Kartons mit Materiallieferungen übernommen wurden. Die Fracht (Kartons mit Schutzausrüstungen, Masken, Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel,...) wurde danach direkt zu den Gemeinden transportiert, wo am kommenden Wochenende die COVID19-Massentestungen stattfinden werden. 

                Unser Versorgungsfahrzeug übernahm klarerweise den Transport der Ausrüstung für die Gemeinde Neulengbach, die beim Rathaus an den Leiter der Allgemeinen Verwaltug der Stadtgemeinde übergeben werden konnte. 

                Die COVID19-Massentestungen für die Stadtgemeinde Neulengbach werden am Samstag, 12. und Sonntag, 13. Dezember von 08:00 - 18:00 Uhr beim BORG in der Sindelarstraße stattfinden.

                 

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder