Saisonfinale der Zillenfahrer

An einem zunächst regnerischen Samstag im September fand am Wasserdienst-Übungsplatz in Mauternbach das traditionelle "Abrudern" statt.

Erstmalig wurde das Abrudern als Vereinsmeisterschaft organisiert, zu der die Mitglieder der Sektion Zillensport des ÖAMTC Zweigvereins Krems, aber auch die Kameraden jener Feuerwehren, die den Liegeplatz am Hundsheimer Sporn zu Übungs- und Trainingszwecken nutzen, eingeladen waren. In verschiedenen Altersklassen starteten die Zillenfahrer sowohl einmännsch als danach auch zweimännisch auf einer von EBR Peter Höchtl definierten Bewerbsstrecke. Mit dabei waren auch sechs Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt, von denen einer sogar den Preis für die "bestmögliche Ausnutzung des Startgeldes" gewann, weil er von allen Teilnehmern die längste Zeit auf der Bewerbsstrecke verbrachte. Unser Kamerad durfte als Wanderpreis eine rote Laterne mit nach Hause nehmen und ist fest entschlossen, diesen Preis im nächsten Jahr erfolgreich zu verteidigen.

Neben diesen sportlichen Erfolgen sorgte unser Altchef erneut für die Verpflegung beim gemütlichen Teil. Mit einer eigens für diese Veranstaltung kreierten Kesselwurst erfreute Stadtbranddirektor Karl Köcher die hungrigen Zillenfahrer und als am Abend noch die Sonne durch die Wolken blinzelte, war die herbstliche Idylle an der Donau perfekt.

  • Abrudern-20
  • Abrudern-21
  • Abrudern-22
  • Abrudern-23
  • Abrudern-24
  • Abrudern-25
  • Abrudern-26
  • Abrudern-27
  • Abrudern-28
  • Abrudern-29
  • Abrudern-30
  • Abrudern-31
  • Abrudern-32
  • Abrudern-33
  • Abrudern-34
  • Abrudern-35
  • Abrudern-36
  • Abrudern-37