Landeswasserdienstleistungsbewerb in Ottenschlag

Vom 22.08. bis 25.08. fanden die 63. Niederösterreichischen Landeswasserdienstleistungsbewerbe am oberen Ortsteich in Ottenschlag statt. Von der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt stellten sich sieben Zillenfahrer dem Wettkampf um die Wasserleistungsabzeichen in Bronze und Silber.

Gleich nach der Anreise am Donnerstag trat die Zillenbesatzung Xaver Hiebner/Bernhard Wiesinger zum Bewerb in Bronze an und konnte die interessant gesetzte Bewerbsstrecke fehlerfrei bewältigen. Am Freitag Nachmittag standen die Antritte in Silber auf dem Programm. Sowohl Xaver Hiebner mit Steuermann Andreas Fuchs als auch Moritz Rutschek mit Steuermann Alexander Neskodny überzeugten mit fehlerfreien Läufen am stehenden Gewässer des Ortsteichs. Ein regelrechtes Gewaltprogramm bestritten Josef Gfatter und Martin Hackl am Samstag in der Früh. Die beiden traten um 06:00 Uhr zum zweimännischen Bewerb in Silber an (Steuermann Gfatter), um 06:30 Uhr zweimännisch in Bronze (Steuermann Hackl) und kurz nach sieben Uhr folgten die nicht weniger kraftraubenden Antritte im Einzelbewerb. 

Somit konnten alle Zillenfahrer der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt, die um den Erwerb eines Abzeichens angetreten waren, das Bewerbsziel ohne Probleme erreichen, erfreulicherweise ohne einen einzigen Fehler.

Am Samstag Nachmittag erfolgten die weiteren Einzelantritte, somit war die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt heuer zum ersten Mal auch in der Teamwertung zu finden.

Eine große Freude und nicht zuletzt eine gehörige Zusatzmotivation für unsere Zillenfahrer waren der Besuch von Kommandant Michael Mascha und Kommandant-Stellvertreter Michael Schröder beim Bewerb in Ottenschlag.

Neben diesen sportlichen Erfolgen muss auch diesmal wieder unser Versorungsdienst und die am Zeltplatz zubereiteten hochklassigen Speisen erwähnt werden. Unser als Betreuer, Grillmeister und Küchenchef mitgereister Zugskommandant Thomas Feiertag versorgte die Wettkampfmannschaft mit Grillspezialitäten und Wurstknödeln von der Fleischerei Köcher.

Unmittelbar nach der Heimkehr am Sonntag traten unsere Zillenfahrer vor dem Feuerwehrhaus in Neulengbach ein letztes Mal an und bekamen von Kommandant Michael Mascha, Kommandant-Stellvertreter Michael Schröder und Stadtbranddirektor Karl Köcher die erworbenen Abzeichen überreicht.

Bedanken möchten wir uns bei den Kameraden der Ortsfeuerwehr von Ottenschlag, die gemeinsam mit Einheiten des Landesfeuerwehrverbandes in einer immensen Arbeitsleistung die perfekte Organisation und reibungslose Durchführung dieser Wasserleistungsbewerbe sicherstellten.

 

  • LWDLB-10
  • LWDLB-11
  • LWDLB-12
  • LWDLB-13
  • LWDLB-14
  • LWDLB-15
  • LWDLB-16
  • LWDLB-17
  • LWDLB-18
  • LWDLB-19
  • LWDLB-20
  • LWDLB-21
  • LWDLB-22
  • LWDLB-23
  • LWDLB-24
  • LWDLB-25
  • LWDLB-26
  • LWDLB-27
  • LWDLB-28
  • LWDLB-29
  • LWDLB-30
  • LWDLB-31
  • LWDLB-32
  • LWDLB-33
  • LWDLB-34
  • LWDLB-35
  • LWDLB-36
  • LWDLB-37
  • LWDLB-38
  • LWDLB-39
  • LWDLB-40
  • LWDLB-41
  • LWDLB-42
  • LWDLB-43
  • LWDLB-44
  • LWDLB-45
  • LWDLB-46
  • LWDLB-47
  • LWDLB-48
  • LWDLB-49
  • LWDLB-50
  • LWDLB-51
  • LWDLB-52
  • LWDLB-53
  • LWDLB-54
  • LWDLB-55
  • LWDLB-56
  • LWDLB-57
  • LWDLB-58
  • LWDLB-59
  • LWDLB-60
  • LWDLB-61
  • LWDLB-62
  • LWDLB-63
  • LWDLB-64
  • LWDLB-65
  • LWDLB-66
  • LWDLB-67
  • LWDLB-68
  • LWDLB-69