Übung - Menschenrettung aus Kraftfahrzeugen

Im September war von unserem Ausbildungsleiter OBM Michael Mascha eine Übung mit dem Thema "Menschenrettung aus KFZ" angesetzt. Zahlreiche Kameraden nahmen an dieser Übung teil und trainierten an einem uns zur Verfügung gestellten Fahrzeug realitätsnah die Abläufe bei einer Personenrettung.

In zwei Durchgängen arbeitete ein jeweils eingeteilter Gruppenkommandant gemeinsam mit seiner Mannschaft den standardisierten Rettungsablauf (Sichern der Personen und des Fahrzeugs - Zugangsmöglichkeit schaffen - Befreien der Person - Retten der Person aus dem Fahrzeug) ab, dabei wurden auch die Aufgaben des sogenannten Inneren Retters geübt. Der Innere Retter wird im Einsatzfall oft von Mitgliedern des Rettungsdienstes gestellt, allerdings ist es zweckmäßig, wenn auch Feuerwehrleute mit diesen Aufgaben vertraut sind und sie im Notfall durchführen können.

Die Rettung des Verletztendarstellers erfolgte in beiden Übungsszenarios mit dem Spineboard über das Heck des Fahrzeugs. Dazu wurden mit hydraulischen Rettungsgeräten verschiedene Zugangsöffnungen geschaffen und im zweiten Durchgang auch das Dach des Übungsautos entfernt.

Bei der Übungsnachbesprechung konnten noch einige offene Fragen bezüglich des möglichst effizienten Einsatzes der hydraulischen Rettungsgeräte und der für eine verletzte Person möglichst schonende Rettung aus dem Unfallfahrzeug geklärt werden.

 

  • 20180912UEKFZ-10
  • 20180912UEKFZ-11
  • 20180912UEKFZ-12
  • 20180912UEKFZ-13
  • 20180912UEKFZ-14
  • 20180912UEKFZ-15
  • 20180912UEKFZ-16
  • 20180912UEKFZ-17
  • 20180912UEKFZ-18
  • 20180912UEKFZ-20
  • 20180912UEKFZ-21
  • 20180912UEKFZ-22
  • 20180912UEKFZ-23
  • 20180912UEKFZ-24
  • 20180912UEKFZ-25
  • 20180912UEKFZ-26
  • 20180912UEKFZ-27