Übung "Menschenrettung aus Schächten und Gruben"

Ausgearbeitet und geleitet von Löschmeister Bernhard Wiesinger fand am 16. November eine Schulungsübung zum Thema "Menschenrettung aus der Tiefe" statt. Bei dieser Übung am Areal des Freibads wurden verschiedene Möglichkeiten zur Rettung von Personen aus beengten Schächten oder anderen Tiefen gezeigt und praktisch geübt.

Zur Durchführung einer Menschenrettung aus der Tiefe steht der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt eine Vielzahl von Gerätschaften zur Verfügung, die je nach örtlichen und taktischen Gegebenheiten zum Einsatz gebracht werden können. 

Eine Möglichkeit ist beispielsweise, einen auf der Korbschleiftrage gesicherten Patienten mit Hilfe der Kranseilwinde des Schweren Rüstfahrzeugs aus einer Grube oder sogar vertikal durch einen Schacht zu retten. Dieses Szenario wurde anhand der vorbereitend im ausgepumpten Absetzbecken platzierten Übungspuppe praktisch durchgespielt.

Ein anderes sehr effizientes Werkzeug für derartige Szenarien ist das auf unserem Vorausrüstfahrzeug aufgepackte Dreibein mit mechanischer Winde. Mit diesem Dreibein wurde die Rettung eines Feuerwehrkameraden aus dem Absperrschieber-Schacht neben dem Sprungbecken geübt. Dabei wurden die unterschiedlichen Rettungsmittel vom Rettungstuch bis zur simplen Bandschlinge besprochen und deren richtige Verwendung praktisch geschult. 

Auch das Anlegen einer Rettungsschlinge zur schnellen Selbst- oder Fremdrettung konnte bei dieser Gelegenheit geübt werden. Darüber hinaus wurde gezeigt, wie dieser Knoten (auch bekannt unter den Bezeichnungen Palstek, Bulin, Schertauknoten, Brustbund oder Feuerwehrrettungsknoten) auch zum Einrichten eines Sicherungsfixpunktes verwendet werden kann.

Ein Dank gilt Herrn Ing. Korntheuer von der Neulengbacher Kommunalservice GmbH, der uns die Benützung des Freibadgeländes für diese Übung ermöglichte.

 

  • UEWiesi-10
  • UEWiesi-11
  • UEWiesi-12
  • UEWiesi-13
  • UEWiesi-14
  • UEWiesi-15
  • UEWiesi-16
  • UEWiesi-17
  • UEWiesi-18
  • UEWiesi-19
  • UEWiesi-20
  • UEWiesi-21
  • UEWiesi-22
  • UEWiesi-23
  • UEWiesi-24
  • UEWiesi-25
  • UEWiesi-26
  • UEWiesi-27
  • UEWiesi-28
  • UEWiesi-29
  • UEWiesi-30
  • UEWiesi-31
  • UEWiesi-32