Höchste Auszeichnung des CTIF für EBR Ignaz Mascha

Anlässlich der 22. Internationalen Jugendfeuerwehr Begegnung in Martigny (Schweiz) wurde der langjährige Jugendbewerbsleiter Ignaz Mascha feierlich verabschiedet. EBR Ignaz Mascha von der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt erhielt dabei die höchste Auszeichnung des Feuerwehr-Weltverbandes CTIF (Internationales Technisches Komitee für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen). 

Die Ehrung erfolgte in den Räumlichkeiten der Fondation Pierre Gianadda in Martigny, wo der Vizepräsident des CTIF Zdenek Nytra aus Tschechien und der Vorsitzende der Internationalen Jugendleiterkommission Jörn-Hendrik Kuinke aus Deutschland die Medaille des CTIF an EBR Mascha verliehen.

Gemeinsam mit Mascha wurde auch sein CTIF-Adjutant Johann-Rudolf Schönbäck von der Freiwilligen Feuerwehr Rabenstein verabschiedet.

In seiner Abschiedsrede blickte Ignaz Mascha zurück auf seine Tätigkeiten beim CTIF im Zeitraum von 2001 bis 2019 und die zahlreichen von ihm mit initiierten Neuerungen, Weiterentwicklugen und Verbesserungen beim Feuerwehrjugendbewerb. Dazu zählen unter anderem die interessante Gestaltung des Bewerbes auch für die Zuschauer, eine bestmögliche faire Bewertung der jugendlichen Bewerber, die Zeitauslösung ausschließlich durch den Bewerber, Adaptierungen der Bewerbsbestimmungen, Erhöhung der Mädchengruppenanzahl bei gleichbleibender Anzahl der Bubengruppen, eine angemessen repräsentative Siegerehrung, Medaillen für alle Mitglieder der Bewerbsgruppe zusätzlich zum Gruppenpokal, u.v.m. 

Zum Abschluss appellierte Mascha nochmals an die Feuerwehrfunktionäre und die Teilnehmer der 22. Internationalen Jugendfeuerwehr Begegnung, sich für die Interessen der Jugend einzusetzen, auch wenn es dabei manchmal Hürden zu überwinden gilt.

Vizepräsident Zdenek Nytra bedankte sich bei Mascha und führte weiter aus, dass man durchaus nicht immer einer Meinung war, Iganz Mascha aber immer die Anliegen der Feuerwehrjugend und nicht den einfachen Weg im Auge hatte und in den Jahres seines Wirkens Enormes bewegt hatte. Kommissionsvorsitzender Jörn-Hendrik Kuinke gab sein Versprechen für die Jugendkommission ab und versicherte, dass sich diese für die Angelegenheiten der Jugend vehement einsetzen werden. 

Ignaz Mascha war seit 2001 im CTIF tätig, ab 2004 als Internationaler Jugendbewerbsleiter, als er dem damaligen Landesfeuerwehrkommandanten Wilfried Weissgärber als Jugendbewerbsleiter nachfolgte. Im Zuge seiner Funktion war Mascha ständiger Vertreter in der Internationalen Jugendfeuerwehrkommission sowie in der Internationalen Bewerbskommission. Oftmals wurde er auch zu Vorträgen und Ausbildungen von den Feuerwehrverbänden verschiedenster Nationen eingeladen.  

Abgesehen von dieser Ehrung in der Schweiz im Kreise hochrangiger Feuerwehrfunktionäre aus verschiedenen Ländern wurde Ignaz Mascha auch von seinen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt gefeiert. Anlass dafür war der 60. Geburtstag unseres ehemaligen Kommandanten, dem in guter Tradition ein Geburtstagsbaum vor seinem Wohnhaus aufgestellt und ein kleines Geschenk überreicht wurde. 

 

  • CTIF_Ignaz_HP-10
  • CTIF_Ignaz_HP-11