Neue Ordnung im KAT-Lager

Aufgrund der immerwährenden Platzprobleme im Feuerwehrhaus dürfen wir für unser Katastrophenschutz-Lager (KAT-Lager) eine Fahrzeugbox mit Rolltor sowie einen Container am Gelände des Bauhofs der Stadtgemeinde Neulengbach nutzen.
An diesen Lagerstätten befinden sich u.a. Kanthölzer, Pfosten, Pölzmaterialien, Kunststoff-Fässer und Kanister, Leitern, eine Feldküche, eine Gitterbox mit Materialien für schwere Bergungen, ein mobiler Hochwasserschutz und ein enormer Vorrat von mehreren tausend Sandsäcken sowie eine Befüllstation für Sandsäcke.

Übung: Bergen von Klein-LKW und Kastenwägen

Bei den Fahrzeugbergungen, die wir gemäß Alarmplan auf der Autobahn (Teilstücke von A1 und A21) durchführen, reicht das Spektrum an Unfallfahrzeugen vom Motorrad bis zum schweren LKW. Eine bei diesen Autobahn-Einsätzen durchaus auch häufig anzutreffende Fahrzeuggattung sind Klein-LKW und Kastenwägen, die aufgrund ihren Abmessungen und ihrem Gewicht bei der Bergung zum Teil anders handzuhaben sind, als normale PKW.

Feuerwehrball 2017

Am 4. Februar fand unser traditioneller Feuerwehrball statt. Zahlreiche Gäste aus der Politik, aus den Feuerwehren des Abschnitts, von befreundeten Rettungsorganisationen und natürlich auch aus der Bevölkerung fanden den Weg zum Gasthaus Schmölz in St.Christophen, um bei Speis und Trank und der Musik von "Around Midnight" einen gemütlichen Abend zu verbringen. 

Abschnittsfeuerwehrtag 2017

Beeindruckende Zahlen präsentierte Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Franz Gruber beim Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnitts Neulengbach. Im Jahr 2016 bewältigten die zwanzig Feuerwehren des Abschnitts insgesamt 1.020 Einsätze, dabei wurden 9.203 Arbeitsstunden geleistet.
Im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages wurde auch ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt geehrt. EBR Ignaz Mascha bekam das Ehrenzeichen für 40jährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen überreicht.

Mitgliederversammlung mit Jahresbericht

Die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt hielt am 27.01.2017 ihre „Mitgliederversammlung mit Jahresbericht“ im Feuerwehrhaus ab. Unter dem Vorsitz von Kommandant Markus Peter und der Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste aus Politik und dem Feuerwehrwesen erfolgten ein Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2016 mit sämtlichen Berichten des Kommandos und der Fachchargen, der Beschluss der Voranschlages für 2017 sowie die Beförderung von mehreren Feuerwehrkameraden.