Mitgliederversammlung mit Jahresbericht

Die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt hielt am 26.01.2018 ihre „Mitgliederversammlung mit Jahresbericht“ im Feuerwehrhaus ab. Unter dem Vorsitz von Kommandant Markus Peter und der Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste aus Politik und dem Feuerwehrwesen erfolgten ein Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2017 mit sämtlichen Berichten des Kommandos und der Fachchargen, der Beschluss der Voranschlages für 2018 sowie die Beförderung von mehreren Feuerwehrkameraden.

 Die eindrucksvollen Zahlen zum Einsatzgeschehen des vergangenen Jahres: Bei 279 Einsätzen leistete die Feuerwehr Neulengbach 2.975 Einsatzstunden. Zusammen mit der für Übungen, Schulungen, Verwaltungstätigkeiten, Vorträge außerhalb der Feuerwehr, Bewerbe und Feuerwehrjugend aufgebrachten Arbeit ergibt sich eine Anzahl von 9.724 Gesamtstunden, die die Feuerwehr Neulengbach-Stadt im Jahr 2017 zum Wohle der Bevölkerung geleistet hat.

 Vizebürgermeister Ing. Mag. Alois Heiss zeigte sich beeindruckt von diesen Leistungen, sprach wörtlich davon, „dass man in Neulengbach ruhig schlafen kann, weil man auf die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr vertrauen kann.“ und sicherte die weitere Unterstützung seitens der Stadtgemeinde zu.

Der Kommandant des Unterabschnitts Mitte Herbert Henninger hob die kameradschaftliche und professionelle Zusammenarbeit der vier Wehren des Unterabschnitts im Zuge von gemeinsamen Übungen, Einsätzen und Veranstaltungen hervor.

Auf den hohen Ausbildungsstand der Feuerwehr Neulengbach-Stadt wies Abschnittskommandant Ing. Franz Gruber hin, der die FF Neulengbach als eine wichtige Stützpunktfeuerwehr bezeichnete.

Der Jahresbericht 2017 mit sämtlichen Statistiken, einem Auszug des Einsatzgeschehens und den Berichten der Sachgebiete kann hier eingesehen werden.

 

  • hpjhv-2
  • hpjhv-3
  • hpjhv-4
  • hpjhv-5
  • hpjhv-6
  • hpjhv-7
  • hpjhv-8
  • hpjhv-9