Brandsicherheitswache

Am 16. Oktober fand im Ortszentrum von Neulengbach der jährliche Reserlmarkt statt, die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt nahm dabei die Aufgabe der Brandsicherheitswache wahr. Da das Stadtzentrum bei dieser Veranstaltung auch mit Feuerwehrfahrzeugen nicht befahrbar ist, begannen wir ab 05:45 Uhr, unsere beiden Stützpunkte im alten Rathaus und im Lengenbacher Saal einzurichten. Auf einem Elektrotransportfahrzeug, das uns der Bauhof der Stadtgemeinde zur Verfügung stellte und am Egon-Schiele-Platz positioniert wurde, hatten wir Atemschutzgeräte, eine tragbare Feuerlöschpumpe, Schläuche, sowie alle weiteren für einen Löschangriff benötigten Geräte aufgepackt. In unmittelbarer Nähe zum Stützpunkt "Altes Rathaus" war das Vorausrüstfahrzeug in der Schloßberggasse positioniert. Zusätzlich standen an beiden Stützpunkten eine große Zahl an Handfeuerlöschern bereit, die ebenfalls von der Stadtgemeinde zu Verfügung gestellt wurden. 

Für einen Zwischenfall sorgte am Nachmittag ein 90jähriger Mann, der sämtliche Absperrungen, Umleitungstafeln und Verkehrszeichen ignorierte, mit seinem PKW von der Klosterbergstraße kommend in den Marktbereich einfuhr und erst am Hauptplatz vor dem China Restaurant anhielt. Offenbar hatte der Pensionist akute körperliche Beschwerden und wollte daher einen Arzt aufsuchen. Der Mann wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und vom anwesenden Rettungsdienst betreut, die Feuerwehr brachte sein Fahrzeug aus dem Marktbereich und stellte es in einem Innenhof ab.

Glücklicherweise fuhr der betagte Mann mit geringer Geschwindigkeit, sodaß alle Marktbesucher rechtzeitig ausweichen konnten und niemand verletzt wurde.

Zeitgleich zu diesem Vorfall gab es einen weiteren Feuerwehreinsatz am BORG-Parkplatz in der Sindelarstraße, wo ein PKW in den Graben zwischen den Parkplatzreihen geraten war. Ein Feuerwehrmann wurde von der Brandsicherheitswache abgezogen und führte mit vier weiteren Kameraden, die nicht zur Brandsicherheitswache eingeteilt waren, die PKW-Bergung durch.

Ein Dank gilt unseren Freunden vom Roten Kreuz Neulengbach, die uns am Abend nach Beendigung der Brandsicherheitswache im Lengenbacher Saal mit Speis und Trank versorgten!