Tragehilfe für Rettungsdienst

Wenige Minuten nach dem Ausrücken zur PKW-Bergung auf der Autobahn alarmierte uns die Bereichsalarmzentrale St. Pölten per Funk zu einem weiteren Einsatz. In der Marktfeldstraße benötigte der Rettungsdienst Tragehilfe beim Transport eines Patienten. Sofort wurde die Mannschaft des Versorgungsfahrzeugs zur neuen Einsatzadresse umdisponiert und konnte dort das Rote Kreuz dabei unterstützen, den Patienten mit der Schaufeltrage aus beengten Räumlichkeiten und nach der Umlagerung auf die Vacuummatratze aus seinem Wohnhaus zum Rettungsauto zu tragen. Nach Beendigung dieser Tätigkeit rückte das Versorgungsfahrzeug zum Einsatz auf der Westautobahn nach.