Ölspur beseitigen

Eine zwei Kilometer lange Ölpur auf der Bundesstraße 44 beschäftigte die Freiwilligen Feuerwehren Neulengbach-Stadt und Maria Anzbach am Vormittag des 3. August. Ein Kranfahrzeug hatte erhebliche Mengen an Hydrauliköl verloren, was zu einer Verschmutzung der B44 von der Scharf-Kreuzung in Neulengbach bis zur Ortstafel Maria Anzbach führte. In kameradschaftlicher Zusammenarbeit der Feuerwehren Neulengbach-Stadt und Maria Anzbach wurde in großem Umfang Ölbindemittel aufgebracht und anschließend die Fahrbahn gereinigt, um ein gefahrloses Befahren der Bundesstraße wieder zu ermöglichen.