Technische Hilfeleistung bei Rettung

Am 19.04. wurde um 04:42 Uhr in der Früh die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt alarmiert. Der Rettungsdienst forderte uns zur Tragehilfe einer Patientin an. Die Person war aus dem ersten Stock ihres Wohnhauses durch ein enges Stiegenhaus hinunter zu tragen, um dann vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden zu können. Auf Anweisung der Notärztin musste die Person unbedingt sitzend transportiert werden, daher hoben vier Feuerwehrkameraden den Tragesessel des Rettungsdienstes mit der darin befindlichen Patientin vorsichtig über die Stiege hinunter, ein weiterer Feuerwehrmann trug gleichzeitig ein medizinisches Gerät. Vor dem Haus angekommen, wurde die Person auf die Rettungstrage umgelagert, mit dieser dann in ein Rettungsfahrzeug verladen und unter notärztlicher Begleitung ins Krankenhaus gebracht.