Person in Notlage

20171007 1

Am 07.10. wurden wir um 09:32 Uhr von der Bereichsalarmzentrale (BAZ) St.Pölten zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert.
Ein älterer Herr war eine steile Böschung hinabgestüzt und unbestimmten Grades verletzt in unwegsamen Gelände liegen geblieben.

Da die Rettungsarbeiten in unmittelbarer Nähe und zum Teil auch auf dem Gleiskörper der Westbahnstrecke stattfinden mußten, wurde die Bahnstrecke zwischen der Haltestelle Neulengbach-Stadt und dem Bahnhof Neulengbach gesperrt. 

Einige Kameraden waren zum Zeitpunkt dieses Einsatzes mit mehreren Fahrzeugen und Geräten bei einer Übung in der NÖ Landesfeuerwehrschule, daher wurde vom Disponenten der BAZ die Feuerwehr Unter-Oberndorf nachalarmiert. In kameradschaftlicher Zusammenarbeit führten wir die Menschenrettung über die steile Böschung durch, wobei auch Sicherungsmaßnahmen für den Rettungsdienst zu leisten waren. Nach der erfolgten Menschenrettung und der Übergabe der verletzten Person an den Rettungsdienst konnte der Gleisbereich geräumt und der Eisenbahnverkehr wieder freigegeben werden.

 

Weitere Informationen über diesen Einsatz im Detailbericht